Startseite
Honig
Honigküche
mal anschauen
Allerlei zum stöbern
Gästebuch
Kontakt
Externe Links
Vermischtes
Impressum
 



Daran sollte die kluge Hausfrau denken am besten häufig einen Honigtopf in der Küche  verwenden                                                                                                        So bleiben die Bären immer in der Nähe wenns was gutes gibt zum naschen


Rezept Nr. 1
Süßer Schweinebraten
Zutaten: 1kg Schweineschulter, 500ml Hühnerbrühe, 4 Esslöffel Honig, 1 Esslöffel Sojasoße, 1 Teelöffel Salz
Fleisch in vier Teile schneidén, aus den restlichen Zutaten eine Soße rühren, Fleischstücke darin marinieren. 2 Stunden ziehen lassen, ab und zu wenden. Fleisch in den Brattopf geben. Mit der Marinade übergießen, bei 180°C im Backofen braten lassen. Regelmäßig mit der Soße bestreichen. Dazu passen süßsauer eingelegtes Obst und Gemüse und Reis.

Rezept Nr. 2
Kassler mit Honigkruste
Zutaten Für Den Braten
· 1.50 kg Kassler Rippenspeer, roh, mit Fettrand und Knochen
· 350 ml Rieslingwein, halbtrocken, aus dem Rheingebiet
· 1 Zwiebel
· 1 kleine Ingwerwurzel
· Zitronenschale von einer halben Zitrone
· 6 Pfefferkörner
· 6 Wacholderbeeren
Für Die Kruste
· 2 EL Honig · 2 EL scharfer Senf · 1 EL Orangenmarmelade · 1 EL Meerrettich · 1 EL Semmelbrösel · 4 EL Creme Fraiche · 125 ml Fleischbrühe · Salz · Pfeffer frisch gemahlen
Zubereitung
· Das Fleisch in einer Schüssel mit Wein übergießen, die Gewürze zufügen und 3 4 Stunden durchziehen lassen, dabei hin und wieder wenden. Das Kassler mit der Oberseite nach unter in einen länglichen Schmortopf geben und 1/3 der Weinmarinade mit den Gewürzen zugießen. Im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze (ca. 200 Grad C) 15 Minuten braten und das Fleisch wenden. Im offenen Topf unter Begießen mit Bratensaft weitere 20 Minuten braten, evtl. etwas Flüssigkeit durch weitere Weinmarinade zufügen. · Für die Kruste Honig mit Senf, Orangenmarmelade, Meerrettich und Semmelbrösel sowie 1 Esslöffel Creme Fraiche verrühren und damit die Oberseite des Kasslers gleichmäßig bestreichen. Bei 225 Grad C weitere 15 Minuten braten, bis die Kruste schön braun ist. Eventuell noch einmal mit etwas Honigsud nachstreichen. Das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Bratensatz mit der Fleischbrühe und 2 Tassen Weinmarinade ablöschen. Durch ein Sieb in einen kleinen Topf geben, um ein Drittel reduzieren und die restliche Creme Fraiche hinzufügen. Nach nochmaligen Durchkochen mit Salz und Pfeffer abschmecken, evtl. eindicken. Das Fleisch vom Knochen lösen und in Scheiben schneiden. Die Sauce getrennt reichen. Dazu schmecken Schupfnudeln (Fingernudeln), Zuckererbsen und junge Möhren oder abgetropftes Aprikosenkompott.

Rezept Nr.3
Imkerbraten
Zutaten
· 8 El Lindenhonig · 750 g Kartoffeln · 500 Äpfel · 1 große Zwiebel · 1 Knoblauchzehe · Fett für die Form · 500 g mageres Lammfleisch in Scheiben · Saft und Schale einer unbehandelten Orange · ¼ l Apfelwein · ½ Tl getrockneter Salbei · Salz und grober Pfeffer
Zubereitung
· Kartoffeln und Äpfel waschen und schälen. Kartoffeln in feine Scheiben schneiden. Äpfel halbieren, entkernen und in feine Spalten teilen. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen, Zwiebel in Ringe schneiden und Knoblauchzehe zerdrücken. Die Hälfte der Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform schichten, darauf Fleischscheiben und restliche Kartoffelscheiben schichten. Mit Apfelspalten und Zwiebelringen bedecken. Orangensaft und -schale mit Knoblauch, Apfelwein, Salbei und Honig mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und über den Auflauf gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad ca. zwei Stunden garen. Wird die Oberfläche dunkel, mit Alufolie abdecken.

Rezept Nr.4       
Honigkuchen
Zutaten 500 g Mehl 500 g Honig 1 gute Prise Salz 20 g Backpulver 20 g Lebkuchengewürz eventuell ein Ei
Zubereitung: Den Honig anwärmen (nicht über 40 Grad damit er flüssig ist) und gut abkühlen lassen. Dann mit dem Mehl und den übrigen Zutaten verkneten und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Sollte der Teig dann zu fest sein, kann man noch ein Ei einarbeiten. Ausrollen, ausstechen und bei maximal 170 Grad backen. Die Honigkuchen nicht zu dunkel werden lassen, weil sie sonst bitter schmecken. In einem kühlen Raum oder einer Dose mit feuchtem Tuch weich werden lassen, eventuell mit Schokolade überziehen oder anders verzieren.

Rezept Nr.5     Feine Honigwaffeln
 80 gr.  Butter  60 gr.Honig   3 Eier – Eiweiß- und Eigelb trennen   3/8 l  Milch
etwas Mineralwasser  300 gr.Mehl   ½ P. Backpulver                                          Eiweiß steif schlagen.
Die anderen Zutaten zu einem dickflüssigen Tei verrühren, Eischnee
zum Schluss unterheben und im Waffeleisen backen.
Nach Geschmack mit Zimt und Vanillinzucker bestreuen.

Der gesunde Trink

Apfelessig
als Getränk (Grundgetränk)2 TL Apfelessig/ 2 TL Honig in 1 Glas lauwarmes Wasser einrühren

Sie können dieses Getränk zu jeder Mahlzeit einnehmen und sorgen so dafür, dass Ihr Säure- Basen-Haushalt im Gleichgewicht bleibt.

Honig-Apfelessig-Getränk: Zur Linderung von Beschwerden in arthrotisch veränderten Gelenken. Honig-Apfelessig hat eine "reinigende" Wirkung und soll deshalb "von innen heraus" gegen Arthrose und Arthritis helfen.
Zubereitung: Ein Esslöffel Apfelessig wird in einem Glas 0,2 ltr. warmen Wassers (um 40 Crad bleiben ) mit einem vollen Teelöffel Honig gemischt. 
Anwendung: Täglich trinkt man zweimal ein Glas dieser Mischung

Dies sollte man wissen und beachten 

Optimale Lagerung von Honig

Honig ist ein wertvolles Naturprodukt. Damit das einzigartige Aroma und die empfindlichen Inhaltsstoffe möglichst lange erhalten bleiben, sollte Honig kühl, trocken, geruchsneutral und dunkel gelagert werden:

Kühl (Zimmertemperatur)
Honig ist hitzeempfindlich, denn viele seiner wertvollen Inhaltsstoffe wie z. B. Enzyme, Vitamine, Aminosäuren, Hormone, Inhibine und Pheromone werden bei Temperaturen über 40°Celsius zerstört.
Optimal ist eine konstante Lagertemperatur von
ca. 18-20°Celsius für flüssige Honige und 10-12°Celsius für cremige Honige. Niedrigere Temperaturen begünstigen das Kristallwachstum.
Trocken
Honig ist hygroskopisch, d.h. er zieht Feuchtigkeit aus der Luft an. Als Folge kann es zur Gärung kommen. Honig sollte daher trocken beziehungsweise gut verschlossen aufbewahrt werden.
Dunkel
Honig ist lichtempfindlich. Dies betrifft in erster Linie die Inhibine (bakterienhemmende Stoffe), die bei länger andauernder Lichteinwirkung zerstört werden. Außerdem wird Honig bei Lichteinwirkung dunkler, dieser Prozess dauert jedoch Monate bis Jahre.
Geruchsneutral
Honig nimmt leicht fremde Gerüche und Geschmäcker an. Daher sollte Honig immer aromadicht verschlossen gelagert werden und nicht neben geruchs- und geschmacksintensiven Produkten, wie z. B. Käse, Seifenpulver, Kaffee oder Kräutern.

 
Top